Schützengesellschaft von 1889 Enger e.V. Unser Vereinsmotto: Im Schützengeiste leben wir, nach Bürgereintracht streben wir.
Schützengesellschaft von 1889 Enger e.V.                    Unser Vereinsmotto:                   Im Schützengeiste leben wir,                   nach Bürgereintracht streben wir.

III. Kompanie

Kompanieführer:                            

          Eike Pakendorf

Stellvertretender Kompanieführer:

          Domingo Pablo

Kassenwart:                                   

          Matthias Ernet

Schießwart:                                    

          Lars Bäunker

Kompanieoffizier:                            

          Domingo Pablo

Kompaniefeldwebel:                        

          Hendrik Bäunker  

Stellvertretener Kompaniefeldwebel: 

          Volker Cardinal

Chronik und Programm

Die III. Kompanie

 

Die Anfänge des Engerschen Schützenwesens gehen auf den 15. September 1889 zurück.

 

Im Jahre 1934 war es dann endlich soweit. Die Chronik lässt erkennen, dass die damalige Vereinsführung, bei einem Mitgliederbestand von 547 Schützen, die Aufstellung der 3. Kompanie veranlasst hat.

 

Zum Schützenfest des Jahres 1935 wurde erstmals das Offizierskorps der 3. Kompanie an

Oberst Heinrich Kronsbein gemeldet: Hauptmann: Wilhelm Ebmeyer, Oberleutnant: Karl Korfsmeier, Leutnant: Wilhelm Schröder.

Das Unteroffizierskorps wurde erstmals im Jubeljahr 1939, dem 50 jährigen Bestehen der Schützengesellschaft und fünf Jahre nach nach Gründung der 3. Kompanie bekanntgegeben.

 

Im Jahre 1939 kam auch der Jubelkönig aus der 3. Kompanie. Es war Heinrich Berner. Zu seiner Königin erwählte er sich Erna Haubrock. Bedingt durch den Krieg blieb er elf Jahre lang König

der Gesellschaft. Auf der ersten Generalversammlung nach dem 2. Weltkrieg, am 17. September 1949 nahm die Gesellschaft ihre Tätigkeit mit allen 3 Kompanien

wieder auf. Der amtierende Hauptmann der 3. Kompanie, Wilhelm Ebmeyer wurde zum Major

befördert. Ludwig Uemann wurde 1. Nach-kriegshauptmann der 3. Kompanie. Wilhelm Brauweiler

wurde Stallmeister. Schon im Jahre 1952 kam ein König aus der 3. Kompanie; seinem Namen alle

Ehre machte Karl König, der Elsa Wostbrock zur Königin aus erkor. Im Jahre 1953 wurde Heinrich Schöneberg Schützenkönig. Seine Königin war Elsbeth Ellerbrock. Im Jahre 1956 durfte die 3. Kompanie wieder jubeln, denn Gustav Höpker errang die Königswürde. Zu seiner Königin erwählte er sich Hilde Schaale. Karl Schwefes hieß der Hauptmann der 3. Kompanie, der von 1956 bis1957 die Geschicke der Kompanie leitete. Paul Reinke, der die Kompanie von 1958 bis 1959 führte, gab im Jahr 1958 den Königsschuß ab und erwählte sich Friedchen Hellmann zur Königin. Im Jahre 1959 errang Willi Gerling die Königswürde. Seine Königin wurde Frieda Höner. Neuer Hauptmann wurde 1960 Heinrich Bäunker, der die Hauptmannswürde bis 1970 trug. Im Jahre 1961 konnte Heinrich Kettler die Königswürde für sich erringen. Seine Königin wurde Helene Müller. Auch danach blieb die Königswürde in der 3.Kompanie, denn 1962 gab Fritz Heemeyer den Königsschuß ab. Zur Königin wählte er Margarete Kronsbein, die Ehefrau des späteren Oberst. Im Jahre 1963 wurde Karl Schwefeß neuer Schützenkönig. Zur Königin wählte er Herta Weyer. 1965 wurde der amtierende Hauptmann der 3. Kompanie, Heinrich Bäunker König. Königin wurde Ilse Banze. In diesem Jahr wurde auch Gustav Gläsker zum Major gewählt und bekleidete dieses Amt bis 1973. Nach dem Rücktritt von Heinrich Bäunker, übernahm Karl - Heinz Ebert im Februar 1970 die Kompanie und führte diese bis Januar 1986. Im Jahr 1970 kam der König wiederum aus der 3. Kompanie, es war Werner Brakensiek sen., der sich Erika Beer zur Königin auserwählte. 1974 gelang Karl - Heinz Ebmeyer der Königsschußund er erwählte Elisabeth Oehme zur Königin. In diesem Jahr wurde der Oberleutnant Hermann Rieso zum Adjudanten des Majors gewählt.

 

Gerd Läge hieß der König des Jahres 1984, der im Jahr 1985 auch das Kreiskönigsschießen für sich

entscheiden konnte. Gemeinsam mit seiner Königin Bärbel Stratmann nahm er aus diesem Grunde

gerne so manche Verpflichtung in Kauf, konnte er so doch sein Königsjahr noch etwas verlängern.

Im Januar 1986 wurde Manfred Biermann, der vorher Jahre lang Spieß war, zum Hauptmann und

Kompanieführer der 3. Kompanie gewählt. In seine Zeit fiel auch das 100 jährige Vereinsjubiläum. In

der Amtszeit von Manfred Biermann waren Josef Lichte als Adjutant vom Oberst, Karl - Heinz Ebert

als Beisitzer im Vorstand und Heinrich Hörmann als Oberleutnant in der Fahnengruppe tätig .

1990 wurde Georg Weisbrich neuer Schützenkönig. Der aktive Spielmann wählte Elfi Peukert zu

seiner Königin. Seit der Generalversammlung am 18. Januar 1992 leitete Harald Bäunker als Hauptmann und Kompanieführer die 3. Kompanie. Zum Schützenfest 1997 das noch im September

gefeiert wurde, konnte Werner Brakensiek den Königsschuß abgeben. Zur Königin erwählte er sich

Renate Ebmeyer. Zur Generalversammlung am 30.01.1999 wurde Werner Brakensiek zum 2. Vorsitzenden gewählt. Zur Generalversammlung am 22. Januar 2005 wurde Steve Austin neuer Kompanieführer. Im Jahr 2008 erwählt sich König Gerhard Knobloch die Schützenschwester Anke Sandmann zur Königin.

 

Im Jahr 2010 wird das 75. Jährige Bestehen der 3. Kompanie gefeiert. In der Generalversammlung im Januar 2011 wird Anke Sandmann zur Frauenwartin des Bataillons gewählt. In der Generalversammlung 2012 wird der 2. Vorsitzende Werner Brakensiek zum Major befördert.

 

Horrido

Steuart Austin

Hauptmann und Kompanieführer

 

(Stand 2014)

Schlagzeilen

Wir gratulieren ganz herzlich unserem neuem König 

S.M. Herbert-Hermann I. Wolkenstein und I.M. Marie-Luise Wolkenstein, sowie dem Jugendkönig Marvin Bauer

 

 

Letzte Aktualisierungen:

Hier finden Sie uns:

Schützengesellschaft von 1889 Enger e.V.
Freizeitweg
32130 Enger 

Telefon: 05224 979103



Postanschrift:

Schützengesellschaft von 1889 Enger e.V.

Roggenkamp 15

32139 Spenge

18.09.2018  06:40

Vielen Dank für Ihren Besuch.

Besucheranzahl seit dem 08.10.11:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schützengesellschaft von 1889 Enger e.V.